L E S E L I E B E   *   S C H R E I B L I E B E  *  L E R N F R E U D E   *  R O S W I T H A    W U R M

To ask why I read and write -  is to ask why roses smell.

SCHREIBLIEBE

Kinderbuchautorin

Fachbuchautorin 

Redakteurin

Agrarjournalistin des VAÖ

Lese- und Rechtschreibtrainerin

Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin

Schreibtrainerin für Erwachsene

Lernmotivationstrainerin

 

 

Herzlich willkommen auf meiner Website!

LESELIEBE

Meine Leseliebe und meine Schreibliebe begleiten mich schon so lange ich denken kann! Ob das meine Eltern bei der Namensgebung geahnt haben? Mein Name stammt von Hrosvitha von Gandersheim, der ersten deutschsprachigen Dramaturgin.

Eine Dramaturgin ist zwar nicht aus mir geworden, aber nach einem naturwissenschaftlichen Studium war für mich rasch klar: Ich möchte gerne anderen meine Leseliebe und Schreibliebe vermitteln und sie fördern selber ihre Liebe zum geschriebenen Wort zu entdecken.

So absolvierte ich einige pädagogische Ausbildungen und arbeite nun seit vielen Jahren als Trainerin für lese- und schreibverzögerte Kinder mit und ohne Legasthenie und als Lernmotivationstrainerin. Zudem biete ich interaktive Lesungen an Schulen an und berate Maturanten und Studenten sowie Neoautoren beim Schreiben ihrer Texte.

Ich liebe nicht nur Bücher sondern auch Rosen, die auf meiner Terrasse im Frühjahr und Sommer einen wunderbaren Duft verbreiten. 

Mein Wunsch ist, dass meine geschriebenen Werke - Artikel in verschiedenen Zeitschriften und meine Kinderbücher - wie Rosen sind, die beim Betrachten der Blätter dem Leser das Herz öffnen.

In diesem Sinn: viel Freude beim Lesen und beim Entdecken Ihrer ganz besonderen Lese- und Schreibliebe!

                                                                                       Roswitha Wurm

 

 

 

 

LEBENSFREUDE

Nicht immer bietet das Leben Grund zur Freude. Kleinere und größere Sorgen belasten jeden von uns. Gerade wenn Kindern das Lesen und Schreiben und das Lernen Mühe bereiten, kann das eine Belastung für die ganze Familie sein. 

Mir hilft es jeden Tag abends zu überlegen: Welchen Grund gibt es heute um dankbar zu sein?

Das löst nicht alle Probleme, aber es macht das Leben ein bisschen freundlicher und leichter. Auch an Tagen, an denen die Sonne einfach nicht scheinen will.

Ich wünsche Ihnen heute zumindest einen klitzekleinen Grund, um sich  zu freuen :-)

Und vergessen Sie nicht: Es gibt ein Leben jenseits der Lernprobleme Ihres Kindes - und dieses Leben ist schön!